Die Grundregeln 2

                                                      Airsoftveranstaltungen sind körperliche Betätigungen, bei denen man sich dem erhöhten Risiko von

Verletzungen aussetzt. Der „Softairverein Kramsach" kurz SAVK, wird alle im Rahmen der

möglichen liegenden Maßnahmen treffen um für die Sicherheit der Spieler zu sorgen. Es liegt aber in

 

 

der Natur einer solchen Veranstaltung, dass das SAVK Organisations-Team nicht in der Lage ist alle
Eventualitäten vorherzusehen, und dass einige Risiken und Folgen in der Verantwortung der Spieler
bleiben müssen.
Das Spielgelände wird vom Sicherheitsausschuss vor dem Spiel abgegangen und auf
Gefahrenquellen untersucht. Das SAVK Team kann trotz dieser Maßnahmen keinerlei Garantie für
die Beschaffenheit des Geländes übernehmen. Es obliegt jedem Spieler selbst entsprechende Vorsicht
walten zu lassen!
Juristische Belangen gegen den Verein (Schmerzensgeld, Schadenersatz, o.ä.) sind nicht zulässig.
Die Endverantwortung für die Bewegungen am Spielfeld trägt jeder Spieler selbst

 

          !!!Für Unfälle wird keine Haftung übernommen!!!

Das SAVK Team kann für keinerlei Verletzungen die von der Beschaffenheit des Geländes herrühren
zur Verantwortung gezogen werden.
Der SAVK empfiehlt jedem Spieler aufgrund der Art der Veranstaltung nur mit festem Schuhwerk und
ausreichend schutzbietender Kleidung teilzunehmen.
Des Weiteren empfiehlt sich das Tragen von Handschuhen und "Full Face Masken". Alle davon
abweichenden Bekleidungen bieten nur unzureichenden Schutz und können mitunter zu Verletzungen
führen. Die richtige Bekleidung obliegt jedem Spieler selbst! Wir stehen gerne jedem Spieler beratend
zur Seite was die Wahl der Bekleidung betrifft, der SAVK übernimmt aber keinerlei Verantwortung für
die Sicherheit der Spieler. Auch in diesem Punkt ist Jegliche Haftung ausgeschlossen.
Die Verwendung von Softair Sportgeräte birgt in sich ebenfalls eine Gefahr für alle Teilnehmer!
Das Risiko von Verletzungen ist unter solchen Verhältnissen fast schon gleich Null, auf unbedeckte
Hautstellen angewendet können aber auch damit noch Verletzungen entstehen. Jeder Spieler nimmt
zur Kenntnis, dass er das Restrisiko selbst trägt und auch in diesem Punkt der SAVK keinerlei
Verantwortung für den Einzelfall trägt.
Die oben aufgelisteten Punkte zeigen nur einige der möglichen Gefahrenquellen auf. Der Spieler
nimmt zur Kenntnis, dass er auch für alle anderen nicht genannten Gefahren alleine das Risiko trägt und der Verein und die Teilnehmenden Personen nicht zur Haftung gezogen werden können, es sei denn dies geschied unter Vorsatz oder war Mutwillig.