Diese Seite wird noch erstellt.

Das Wichtigeste was ein Anfänger für diesen Sport von vornherein mitnehmen sollte ist eine große Portion Ehrlichkeit und viel Spielspass. Dieser Sport lebt nämlich von der Ehrlichkeit der Spieler, da man selber entscheiden muss wann man getroffen wurde. Außerdem spielt es ja keine Rolle wenn man das Spiel kurzzeitig für 2 Minuten als Aussenstehender betrachtet um die Trefferfrist abzuwarten. Der Spielspass stellt sich normalerweise bei den meisten Spielen von selbst ein.

Wer nur mitspielen will um zu gewinnen, und das mit Gewalt durchsetzen will sollte sich beim Boxen anmelden, Airsoft ist dann sicher die falsche Sportart!!! Bei Airsoft benötigt man ein gewisses Maß an Teamgeist, Fittnes und man sollte auf alle Fälle nicht zu ernst an die Sache rangehen.

 

Zur Ausrüstung


Um selbständig bei uns(!) spielen zu können benötigt man mindestens folgende Ausrüstung:

Eine AEG - inkl. mindestens einem Magazin - ca. 200€-250€ 
Einen geladenen Akku - in Folge dessen auch ein Ladegerät - zusammen ca. 60€-90€ 
Munition - bei einem normalen Spiel sollten 1000-2000 Schuss völlig ausreichen - ca. 10€ 
Eine schussichere Schutzbrille - Betonung auf "schussicher" -ca. 15€-50€ 
Das ist normalerweise alles was man wirklich benötigt. Bei der restlichen Ausrüstung kommt es darauf an wo man hin will. Feste Kleidung und auch gutes Schuhwerk sollten eine grundvoraussetzung für jeden Spieler sein, im Grunde ist aber jedem selber überlassen ob er im Kampfanzug oder Jeans am Spielfeld erscheint. Empfehlen würden wir folgende Dinge für den weiteren Einkauf.

Feste Kleidung - Wer im Wald rumrennt muss damit rechnen das er mal irgendwo hängenbleibt, oder das er ausrutscht und hinfällt, die Kleidung sollte das wegstecken können. Empfehlen kann man immer Militärkleidung, da diese genau für so etwas ausgelegt wurde und normalerweise auch sehr reißfest und stabil ist. - 20€-100€ 
Gutes Schuhwerk - Feste Bergschuhe oder erprobte Militärstiefel sind jedem Turnschuh im Wald vor zu ziehen. Hier sollte man nicht sparen, denn die eigene Gesundheit ist das wichtigste Gut, wer mit Turnschuhen umknickt und sich den Knöchel bricht oder ein Band reißt wird sich die nächsten Wochen und Monate verfluchen. Unbedingt nötig! - ca. 50€-150€ 
Knie-/Ellbogenschohner - Ob sie fein zu tragen sind, das ist eine Sache, aber die Schutzwirkung ist erheblich. Man muss z.B. nicht mehr Angst haben sich in einen spitzen Stein zu knien. - ca. 45€-70€ 
Eine Kopfbedeckung - Gleich nach den Augen ist der Kopf die wichtigste Schutzzohne bei Airsoft. Hier tun Treffer am meisten weh, und hier wird man leider auch sehr oft getroffen (weil man meist mit dem restlichen Körper in Deckung liegt). Das Wenigste ist eine normale Mütze, das Beste ein Helm. Was man benutzt ist jedem selber überlassen, ohne solltem man aber nie das Spielfeld betreten. - ca. 10€-150€ 
Handschuhe - Handtreffer können sehr weh tun, besonders auf die Knöchel. Auch sind Handschuhe wichtig wenn man hinfällt und sich abstützen muss. Handschuhe sollten Pflicht sein. - ca. 10€-50€ 
Regenschutz - Ja, auch bei Airsoft kann es regnen, und was ist lästiger als ein fehlender Regenschutz. Natürlich kann man hier den rosa Barbie™ Regenschutz verwenden, aber vorzugsweise ist er oliv oder tarnfarben und damit auch spieltauglich. Die Unterschiede beim Regenschutz sind enorm und reichen vom einfachen Plastik Poncho bis zum GoreTex Zweiteiler - ca. 10€-120€ 
AEG-Tragegurt - Mit der Zeit wird das Ding schwer, sollte man normalerweise immer gleich mit der AEG bestellen. - ca. 15€-30€ 
Funkgerät - Nicht unbedingt nötig, aber doch sehr praktisch und unentbehrlich für Teamspieler. Nach Möglichkeit mit Headset oder Kehlkopfmikro. Ohne diese muss das Funki auf laut gestellt werden und dann kann man sich auch gleich anschreien. - ca. 60€-150€ 
Trageausrüstung - Nicht absolut nötig, aber bei größeren Spielen kann braucht man oft mehr als nur zwei Magazine und eine Wurstsemmel in der Hosentasche. Um diese Dinge aufzunehmen benutzen wir normalerweise Westen die genug Taschen besitzen um mehrere Magazine, Ersatzakkus, Funk, Essen und noch alle möglichen weiteren Gegenstände aufzunehmen. Am Anfang sollte man sich am besten einige Reviews durchlesen und Foren durschstöbern. Die Preisunterschiede sind teils recht krass, da es sowohl Westen für Anfänger/Paintball, Militärische Tragesätze als auch hochprofessionelles für Spezialeinheiten gibt. - ca. 35€-500€ 
Wo kaufe ich?

Es gibt Airsoftshops auch in Österreich die AEGs und Zubehör zu normalen Preisen anbieten, hier sollte man sich aber möglichst vorher informieren und vergleichen, denn IMMER passen die Preise nicht. 
ACHTUNG: In deutschen Shops gibt es nur Sportgeräte mit Einzelschuss Funktion (S´AEG) da dort Vollautomatik verboten ist.

Wir bestellen unsere Ausrüstung fast durchgehend im fernen Ausland. AEGs/GBBs meist in Hongkong , bessere Ausrüstung (Westen, Tactical Gear,...) allerdings eher in den Vereinigten 
Staaten.
Achtung: Bei Bestellungen im Ausland ist darauf zu achten das zu dem normalen Bestellpreis noch Zoll (Für Bestellungen außerhalb der EU) und Transportkosten hinzukommen.
ASMC
Wargamers Club HongKong
Special Army Shop

Brauche ich Training?

Einige Newbies werden sich auch sicherlich fragen ob man für diesen Sport ein regelmäßiges Training benötigt. Hierbei würde ich zu ein bisschen Schusstraining raten, um sich mit dem Sportgerät vertraut zu machen. Taktisches Training hingegen sollte man sich erst aneignen, wenn man mit einem fixen Team öfters spielt.

Verhalten in der Airsoftszene:

Oft verhalten sich Neulinge beim Kontakt mit der Scene grundlegen falsch und werden daraufhin oft eher schlecht behandelt. Dem erfahrenen Airsoftler darf man nicht immer böse sein das er eine Standartfrage beim hundertsten mal nicht mehr mit Geduld beantwortet obwohl einfaches Suchen für den Neuling auch eine Antwort geliefert hätte. Hier eine Punkte die beachtet werden sollten.

Wir spielen nicht mit Waffen, also verhaltet euch so. Die meisten mögen es auch nicht wenn "Waffen" überhaupt nur angesprochen werden. AEGs sind alles andere als normale Spielzeuge, und in Kinderhand gehören sie sicher nicht ... aber sie sind auch keine Waffen. 
Das Hobby ist neu für euch, aber bevor ihr irgendwelche Leute mit euren Fragen langweilt versucht euch im Internet zu informieren, fast alles wurde bereits einmal gefragt. Google.at/.de ist euer Freund, und jedes Forum besitzt eine Suchfunktion. Wenn ihr etwas fragt geht sicher das es nicht einfach so gefunden werden konnte. 
Fair Play - Das Hobby lebt von Ehrlichkeit im Spiel. Wer Treffer nicht anerkennt schadet sich selber, weil ihn irgendwan keiner mehr mag, und auch dem Spiel selber, da es keinen Spaß macht dauernd mit unsterblichen zu spielen. Jeder sollte da für sich selber ein Zeichen setzen. 
Bleib bei den Tunings auf dem Trockenen! Beim SAVK sind für AEGs 420fps (feet per second) erlaubt, und das ist schon mehr als die meisten anderen Vereine erlauben. Mehr FPS bringen mehr Schmerzen, aber nicht unbedingt mehr Spielspaß (Schmerzen=Spaß=???).